+49 (0) 9231 / 98606-0 info@puratek.de

Pflug­schar­mi­scher

In der hori­zontal liegenden, zylin­dri­schen Misch­trommel rotieren auf der Welle versetzt ange­ord­nete Werkzeuge.

Durch die Form­ge­bung und Anord­nung der Misch­werk­zeuge wird das Mischgut von der Trom­mel­wand abge­hoben und so ein Quet­schen der Partikel zwischen Wand und Werk­zeug verhin­dert. Die Umfangs­ge­schwin­dig­keit wird so bemessen, dass die zu vermen­genden Mate­ria­lien ein Wirbel­bett bilden, wodurch eine für den Misch­pro­zess opti­male Turbu­lenz entsteht. Mit einem verstell­baren Wehr vor der Austrags­öff­nung kann die Verweil­zeit des Misch­gutes regu­liert werden. Für die Zerklei­ne­rung von Agglo­me­raten und Ballungen kann das Misch­ag­gregat zusätz­lich mit seit­lich, in der Trom­mel­wand ange­ord­neten Messer­köpfen ausge­rüstet werden.

PURATEK-Pflugscharmischer können verwendet werden zum char­gen­weise Mischen von:

  • trockenen Fest­stoffen
  • Granu­laten
  • pastösen Massen
  • pulver­för­migen Stoffen
  • Schlämmen mit festen Stoffen (Kondi­tio­nie­rung)

Anwen­dungen in folgenden Bereichen:

  • Entsor­gungs­wirt­schaft — > Kläranlagen
  • Baustoff­in­dus­trie
  • Chemi­sche Industrie
  • Umwelt­technik

Haupt­merk­male:

  • Höchste Misch­güten bei kurzen Mischzeiten
  • Einfache, kompakte und stabile Bauweise
  • Hohe Betriebs­si­cher­heit und Lebensdauer
  • Leicht zu reini­gender Misch­raum und geringes Einbaumaß

Die Mischgutein- und ‑auslau­f­öff­nungen besitzen Recht­eck­flan­sche. Die Kondi­tio­nie­rungs­mit­tel­zu­gabe erfolgt in einem runden Einlauf­stutzen mit Flansch. Über einen weiteren Stutzen können Gase abge­saugt werden.